Akira (1988)

Inhalt

Der Regisseur Katsuhiro Otomo inszenierte den Anime-Film „Akira“, der auf dem gleichnamigen Manga basiert. Es folgten drei Videospiele des Mangas.

 

Neo-Tokio ist eine futuristische Stadt im Jahr 2019. Sie entstand aus den Trümmern des 3. Weltkriegs, der mittlerweile mehr als 30 Jahre zurückliegt. Auch heute gibt es noch Banden. Darunter die Biker-Bande um Shotaro Kaneda. Als sein Freund Tetsuo in einen Unfall verwickelt wird und verletzt in eine geheime Regierungseinrichtung gebracht wird, beginnt scheinbar eine erneutes Dilemma: Tetsuo hat die gleichen telekinetischen Kräfte wie einst Akira 1988. Wird sich die Katastrophe wiederholen?

 

Schauspieler   Rolle   Synchronsprecher
Nozomu Sasaki Tetsuo Shima Julien Haggége
Tarô Ishida Oberst Shikishima Raimund Krone
Yousuke Akimoto Barkeeper Peter Lehwald
Tarou Arakawa Eiichi Watanabe Hans Hohlbein
Mami Koyama Kei Bianca Krahl
Yuka Ohno Mädchen C Daniela Thuar
Kôichi Kitamura Miyako (Nr. 19) Uwe Jellinek
Kôzô Shioya Miyako-Anhänger Uwe Jellinek
Hiroshi Ôtake Nezu Karl-Heinz Grewe
Tesshô Genda Ryu Bernd Rumpf Bernd Rumpf
Masaaki Ôkura Yamagata Thomas Nero Wolff
Masato Hirano Yuuji Takeyama Hans Hohlbein
Mizuho Suzuki Doktor Oonishi Lothar Mann
Sachie Itou Kiyoko (Nr. 25) Daniela Thuar
Kazuhiro Kandou Masaru (Nr. 27) [erste Szene] Mario von Jascheroff
Kazuhiro Kandou Masaru (Nr. 27) [spätere Szene] Joachim Kaps Joachim Kaps
Tatsuhiko Nakamura Takashi (Nr. 26) David Nathan