Bodo Wolf

Sprecher Bodo Wolf

Synchronstimme von: Christopher Walken, Alan Alda, Tobin Bell, Robin Williams, Rene Auberjonois, Tony Shalhoub, Larry David

Synchronisiert auch:
Gary Cole, Gabriel Byrne, William H. Macy, Stanley Tucci, William Shatner, DeForest Kelley, Jon Voight, Terry O'Quinn, Jonathan Pryce, Ray Wise, James Woods, Kevin Spacey, J.K. Simmons, Dennis Hopper, Will Ferrell, Brent Spiner, David Suchet, Richard Jenkins, Robert Glenister, John Allen Nelson, David Thewlis, George William Bailey, Bill Nighy, Sam Neill, Brendan Gleeson, Lars Mikkelsen, Fabrice Luchini, Terry O'Quinn, William Bruce Davis, Dylan Baker, Martin Sheen, Udo Kier, David Koechner, Joe Pesci, Bryan Cranston, Bruce Davison, Tom Skerritt, Kurtwood Smith , Fred Ward, Rick Hoffman
Über Bodo Wolf:

Geboren wurde Bodo Wolf 1944 in Halle an der Saale. Nach seinem Studium an der staatlichen Schauspielschule in Berlin war er als Darsteller an verschiedenen Theatern tätig wie z.B. in Aachen und Dresden. Früh begann er auch in diversen DEFA-Filmen Rollen zu übernehmen, um nach der Wende als Staatsanwalt Fricke in der beliebten Serie Liebling Kreuzberg auch dem gesamtdeutschen Publikum bekannt zu werden. Als Sprecher von Rene Auberjonois verkörperte er die Rolle des Odo in „Star Trek: Deep Space Nine“ (1993-1999). Zudem wurde er die deutsche Synchronstimme von Bryan Cranston in der Serie "Malcom Mittendrin" (2000-2006) und ab 2005 die des mittlerweile gestorbenen Robin Williams. Auch dem Schauspieler Tony Shalhoub in der Serie Monk lieh Wolf seine Stimme für die kompletten acht Staffeln.

Filme mit Bodo Wolf:

Christopher Walken (als Felix Perkins) in Voll verkatert (2016)
Robin Williams (als Theodore Roosevelt) in Nachts im Museum - Das geheimnisvolle Grabmal (2014)
Tony Shalhoub (als Adrian Monk) in Monk (2002-2009)
Bryan Cranston (als Hal) in Malcolm mittendrin (2000-2006)
Rene Auberjonois (als Odo) in Star Trek: Deep Space Nine (1993-1999) in 175 Episoden